Zur Preisverleihung nach Berlin!

Vom 1. – 3. Juni 2022 fand in Berlin der Schülerzeitungskongress und die Preisverleihung für die besten Schülerzeitungen Deutschlands statt. Wir, Florian und Alex aus der Redaktion, waren gemeinsam mit unseren Lehrern Herrn Esken und Frau Düttingdorf dort. 

 

Tag 1: Wir sind mit dem Zug nach Berlin gefahren.

Als wir dort ankamen sind wir als Erstes zum Hostel gefahren. Dort mussten wir warten, bis wir ins Zimmer konnten. Nachdem wir unser Zimmer bekommen haben, hatten wir nur noch 20 Minuten Zeit bis es los ging. Dann hat der Empfangsabend begonnen. Wir, die Teilnehmer*innen der Veranstaltung, haben uns untereinander kennengelernt und gemeinsam gegessen. Danach hat eine Band noch Musik gespielt. Am Ende des Abends sind wir wieder zurück ins Hostel gefahren.

       

 

Foto: Jugendpresse Deutschland/Joscha F. Westerkamp

 

Tag 2: Wir mussten früh aufstehen und frühstücken. Danach sind wir zur Friedrich Ebert Stiftung gefahren. Dort haben viele Menschen geredet und uns etwas über Journalismus erzählt. Wir konnten auch Fragen stellen. Dann haben wir in einem Workshop etwas über das Thema Mobbing und Gewalt erfahren. Das war sehr interessant.

Foto: Jugendpresse Deutschland/Joscha F. Westerkamp

     

     

 

Foto: Jugendpresse Deutschland/Joscha F. Westerkamp

 

Danach sind wir ins  Spionage-Museum gefahren.

       

       

       

 

Dann waren wir am Alexanderplatz Döner essen.

             

 

Zurück im Hostel haben wir an einem großen Kicker gespielt. Das hat wirklich Spaß gemacht, weil man sogar mit acht Leuten gleichzeitig hätte spielen können.

       

 

Tag 3: An diesem großen Tag sind wir zur Preisverleihung in den Bundesrat gefahren.

   

Dort haben wir gespannt darauf gewartet bis wir endlich dran waren. Als wir aufgerufen wurden sind wir nach vorne zu Herrn Ramelow gegangen. Er ist Ministerpräsident von Thüringen und Präsident des deutschen Bundesrates. Herr Ramelow hat uns gratuliert und  den Preis überreicht.

Fotos: Jugendpresse Deutschland/Joscha F. Westerkamp

Foto: Jugendpresse Deutschland/Christopher Folz

Nach der Preisverleihung sind wir zum Hauptbahnhof gegangen und haben dort unser Gepäck abgegeben. Die restliche Zeit haben wir damit verbracht, uns Berlin nochmal ein wenig anzuschauen. Wir waren am Bundestag, am Brandenburger Tor und haben in Berlin-Kreuzberg einen sehr leckeren Dönerteller gegessen.

     

 

   

Dann sind wir zurück zum Hauptbahnhof gegangen und sind zurück nach Hause gefahren.

Es war wirklich sehr schön. Wir bedanken uns bei der Friedrich Ebert Stiftung und dem Schülerkongress „Kein Blatt vorm Mund“ für die tolle Organisation und Einladung.

Wir sehen uns nächstes Jahr! 😉

(ad/fm)